Narkosegas, Überfall, Sicherheit

Alle Jahre wieder, das Leidige Thema Wohnmobil Überfall, Einbruch, Narkosegas ! Wir hatten bis heute Glück, oder sagen wir es so.- wir gehen kein Risiko ein ! Wir wollen ein paar Tipps geben wie man seinen Urlaub ohne diese unangenehmen Dinge verbringen kann, Garantie gibt es natürlich keine ! Eigentlich sind wir lange genug unterwegs um unsere Erfahrung weiter geben zu können. Es kann dir überall passieren, meist dann wenn du nicht daran denkst ! Wenn man sich auf den Haupt Verkehrsadern befindet wie z.B. Autobahn oder Schnellstraßen sollte man diese verlassen und ein Stück auf kleinen Strassen nach einem Plätzchen suchen, meist findet man dort einen wunderbaren Stellplatz, er sollte natürlich von der Strasse nicht einsehbar sein. Solange man hier keine Stühle aufstellt oder den Grill anheizt wird keiner was sagen, liegt auf einem schönen Plätzchen viel Müll herum oder Flaschen und Büchsen sollte man weiter fahren da dies meist ein Treffpunkt Jugendlicher ist, die dann irgendwann Nachts vorbei kommen und Lärm machen. Richtung Süden gilt eigentlich das gleiche weg von den Touristen Gebieten 2 km weg vom Strand ist es ruhig und genauso schön und vor allen sicherer. Der Stellplatz für die Nacht sollte bei Tageslicht ausgewählt werden, so kann man event. nahe liegende Häuser sehen, wo man ganz einfach fragen kann ob sie etwas dagegen haben wenn man hier eine Nacht stehen bleibt ( in Italien sehr wichtig ) . Beim Einkaufen sollte immer einer am Fahrzeug bleiben, da hier die Gefahr sehr groß ist, vor jedem überfall oder Einbruch wird man beobachtet, selbst merken wir es nicht. Eine Alarmanlage ist zwar schön und teuer aber bringt fast nichts, weil es keinen mehr juckt wenn irgendwo etwas Blinkt und Hupt. Wer Wertgegenstände offen Sichtbar im Fahrzeug liegen lässt ist eigentlich selber schuld, es ist das gleiche wie wenn ein Bauer seine Schaffe zum Wolf bringt…..!!!! Ein Einbruch in ein Wohnmobil dauert 2 Min, wenn man die Türen gleich offen lässt hat man wenigstens keinen Schaden am Fahrzeug, manche Wohnmobile sollten ohne Schlösser geliefert werden, da diese keinerlei Sinn und Zweck haben, ist leider so ! Zum Thema Narkosegas wird viel geschrieben, wir haben ein AMS Wahrngerät im Fahrzeug, ob es etwas bringt kann ich nicht sagen, man schläft aber ruhiger ! Für Nächtliche Überfälle habe ich zur Vorsicht Pfefferspray neben meinem Kopf greifbar, es beruhigt ob es zum Einsatz kommen wird ist fraglich. Es ist mir kein Einbruch bekannt der über die Fenster erfolgte, also bei der Absicherung die Türen im Auge behalten. Wir stehen seit Wochen alleine auf einem Platz, haben das Fahrzeug nie verschlossen, selbst wenn wir Einkaufen gehen ist die Tür offen, am vergangenen Wochenende wurden 100 Meter neben uns 2 PKW Aufgebrochen…..ja so ist das mit dem Glück. Und immer davon ausgehen das man beobachtet wird, das ist auch auf Campingplätzen so…..! In unserem nächsten Bericht zeige ich euch die Absicherung von unserem Fahrzeug die einen Einbruch durch die Türen unmöglich macht, und nicht mehr als 20 Euro kostet. Bis dahin Einbruch freie Zeit und eine schöne Reise auf 4 Rädern, umso dümmer man steht umso sicherer ist es !!! Es gibt keine Risiko gebiete der Süden ist teilweise sicherer wie Deutschland oder Österreich. Noch etwas zum Thema Narkosegas, uns ist kein Fall belegt worden weder von Polizei noch vom ADAC, das nachgewiesen werden konnte das Narkosegas zum einsatz kam. Nach Rückfragen an Anästhesisten bekam ich immer die gleiche Antwort, das soetwas unmöglich sei, und wenn die Gefahr besteht das jemand dabei uns leben kommt, auch ihnen ist soetwas nicht bekannt.

Werbeanzeigen